Vixen GP

Die Great Polaris ist meine kleine Montierung für schnelle Beobachtungen vom Garten aus oder auch für Aufnahmen, die ich mit der Canon und einem Fotoobjektiv mache.

Hier ein Bild, das während der Aufnahme mit dem 70/200 mm Zoom auf den Komet Panstarrs entstand.

Es ist schon genial, wie einfach damit zu arbeiten ist.

  • Hingestellt,
  • durch den billigen Polsucher zentral auf Polaris eingenordet,
  • mit dem Kugelkopf die Kamera ausgerichtet,
  • per Autofokus auf einen hellen Stern scharf gemacht,
  • Timer eingestellt,
  • fertig.

Etwas Stümperhaft ist das Gegengewicht. Das originale Gegengewicht ist für die Kamera mit Objektiv zu schwer - ein richtiges Gegengewicht mit ca. 1kg muss noch gemacht werden.

 

perfekt ist die Montierung auch, wenn man mobil in der Stadt unterwegs ist.

Komet Panstarrs wurde zum Zeitpunkt der größten Helligkeit im März 2013 am Grazer Schlossberg damit fotografiert.

Natürlich gibts hier auch bereits modernere Modelle wie die Vixen Polarie, die kleiner ist.

Dafür kann ich mit der GP auch mit meinem 4" Refraktor auch toll beobachten, was mit der Polarie nicht mehr geht.