Stromversorgung am Feld

Aus der Zeit, als ich noch mobil unterweg war....

Alles paßt - wirklich alles - sogar kalt ist es - gut für die Kamera wegen dem geringeren Rauschen - die ersten Bilder schauen gut aus - die Nachführung läuft gut - keine Wolke am Himmel - toll.............................jetzt geht doch nicht der Strom aus!!!

 

Das muss nicht sein. Um Strom und Licht zu haben, kaufte ich mir bei Hofer eine so genannte Powerstation. (Bild) Sie bietet einen 12 Ah Bleigelakku und hat 3 "Zigarettensteckeranschlüsse".

Nachdem ich mal einen Test gemacht habe, wieviel Amperestunden ich aus dem Ding rausbringe, hat es mir den Atem verschlagen. Nach ca. 4 Stunden mit 1 Ampere war aus.

Der Akku war also ziemlich schlecht. Da das Gerät als ganzes aber recht gut geeignet ist, entschied ich mich, nur einen neuen Bleigelakku einzubauen. Der war nicht sonderlich teuer. Bei Modellbau Schweighofer fand ich einen guten mit 12 Ah. Dieser hatte wenigstens ca. 8 Stunden Saft mit 1 Ampere.

Meine Bedarf an Strom bei 12 Volt:

* Steuerung vom Teleskop ca. 5 Watt (500mA)
* SBIG ST4 ca. 10 Watt (1 Ampere)
* SBIG ST2000XM (falls ich damit arbeite) 20 Watt (2 Ampere)
* Notebook (geladen) 15 bis 20 Watt ( 2 Ampere) (Bildschirm schaltet aus)
* plus Sicherheitsreserve 50%

Folgende Mindestkapatität habe ich mir für 10 Stunden errechnet:

* Nur die Steuerung: (visuell) 500mA für eine ganze Nacht ca. 5 Ah (Powerstation reicht)
* Fotografieren EOS und der ST4: 1500mA - ich benötige 15 Ah (Pow.st. plus kl.Autobatterie)
* Fotografieren mit ST2000, ST4, Notebook 3500mA - ich ben. 40 Amp.std.(Pow.st. plus gr.Autobatterie)

Fahre ich also mit "schwerem Gerät" auf, macht das in Summe eine Kapazität von mindestens: 40 Amperestunden plus Reserve.

Das machte klar, dass das kein kleiner Akku leistet. Eine zusätzliche Autobatterie musste also her. Ich habe 2 Autobatterien:

Die kleine hat laut Angabe eine Kapatzität von 35 Ah. In Verbindung mit der Powerstation komme ich also auf ca. 40 Ah. Das sollte für Einsätze mit der EOS und der ST4 reichen.

Eine zweite Autobatterie hat 65 Amperestunden. Diese findet bei Einsatz mit der ST 2000 und Notbook und ist noch einigermaßen zu schleppen.

In Summe stehen also gut 100 Ah bereit. Das sollte reichen. Aber eine kleine Reserve zum Laden der EOS Akkus bzw. notfalls Strom für einen 12 Heizlüfter sollten noch eingerechnet werden.

Unsicher ist für mich noch die Standhaftigkeit der Autobatterien bei kalten Nächten von -10 Grad!!

Fortsetzung folgt.......