Starlight Components

Ich bin ständig bemüht, meine Fotos zu verbessern. Vorallem was die Schärfe angeht, war ich lange nicht im Optimum.

Ein elektronischer Fokusierer hat mich schon länger interessiert und so bin ich Ende 2008 auf die Webseite von "Starlight Components" gestoßen.

  • Mit dem QSC kann ich bequem den OAZ über den Bildschirm steuern.
  • Ich habe permanent Information über Spiegel und Umgebungstemperatur - es ermöglicht auch die automatische Anpassung an Hand der Temperatur. (Fokusdrift)
  • Das System regelt auf Grund der Temperaturdifferenz von Spiegel - Umgebungstemperatur die Drehzahl des Haupspiegellüfters
  • Zusätzlich kann ich 2 Manuelle Ausgänge bei unterschreiten einer bestimmten Temperatur schalten. In meinem Fall verwende ich das für die FS Heizung.

Beim aktuellen Newton ist auch der OAZ von Gerhard Balda rund um den 3" ASA Korrektor gebaut worden. Der vom QSC gesteuerte Servomotor bewegt den OAZ über einen Zahnriemen eine Präzissionsspindel, die ein kleines Vermögen kostet, aber das Fokusieren nun um einiges leichter fällt. Backlash, Verkippung, Schlupf gibt es nicht.

Das QSC wurde weiterentwickelt und bietet zu den oben beschriebenen Fuktionen noch etwas mehr und heißt jetzt TCS (Telescope Control System).

Hier ist der link dazu

Wolfram Felber vertreibt auch hier Qualität und hilft mit guter Beratung. 

QSC Schema

 Hier ein Bild des großen 3 " OAZ am 14,5" Newton.

Zentral ist die kleine Messuhr zu sehen. Sie zeigt mir verlässlich in welcher Position sich das System befindet.

Weiter rechts ist der Faulhaber Servomotor mit der Spindel, die den OAZ letztendlich bewegt.

In Verbindung mit dem QSC System lässt sich ohne weiters eine Feinverstellung von ca. 3/1000mm vornehmen.

14,5 Zoll Newton OAZ

1.) Es entfällt das Drehen am Fokusierer und somit das Verwackeln des Tubus.

2.) Es gibt die Möglichkeit einer Autofokusfunktion z.B.mit der Freeware mit FocusMax oder @focus von CCD Soft.

3.) Der an der 1:1 Achse montierte Motorantrieb fokusiert feiner, als eine händische Verstellung am 1:10 Knopf. (Ein Schritt des QSC Systems ergibt beim Feathertouch Auszug 0,003 mm Weg - somit bin ich bei +/-5 Schritte innerhalb der Fokustoleranz). Im aktuellen Fall betreibt der Servomotor eine kleine Spindel, die den OAZ bewegt.

4.) Die Verstellungen am OAZ sind reproduzierbar

5.) Eine Korrektur des OAZ durch die temperaturabhängige Focusdrift ist möglich.

Der Preis hat mich zuerst etwas abgeschreckt. Immerhin kostet dieses System etwa die Hälfte des 8" Newtons....

Nach einer monatelanger geistiger Reifephase und Vergleiche zu anderen Produkten wie Robofokus ..... habe ich mich doch entschlossen, das System von QSC zu kaufen.

 

Folgende Argumente sprachen für Starlight Instruments.

* Laufende Überwachung (alle 5sek.) der Spiegeltemperatur und Aussentemperatur.

* Steuerung der 3 Lüfter nach Differenz der beiden Temperaturen, sodass kein Tubusseeing vorhanden ist.
* Messung der Temperaturen mit hochwertigen Platinfühler, welche extrem genau sind und schnell reagieren.
* Super tolle Software mit deutschsprachiger Oberfläche und Bedienungsanleitung.
* Hochwertiger elektrischer Fokusierer von Faulhaber mit Adaption an den Starlight Feathertouch OAZ.
* Kompensation der Fokusdrift nach individuellen Angaben (Messintervall zw. 10 und 30sek. einstellbar)
* schnelle Rückmeldungen zu Fragen per mail. Ergänzung: Suuuuuper Support vom Chef Hr. Heinle. Er hat immer die richtige Lösung!!

Hier noch ein Foto vom Herzstück des Ganzen - die Rückwand des Tubus - (am 8" Newton) auf dem die meisten Komponenten untergebracht sind.

Update April 2009: Das System hält, was es verspricht. Auch Dank des schnellen und kompententen Support von QSC läuft das System auch mit dem Ascomdriver. Ich denke, dass vorallem die 3 Lüfter gute Dienste leisten. Die "warme" Luft steigt nicht über den Tubus nach oben auf, sondern bläste nach hinten aus dem Tubus. Somit ist das Tubusseeing eliminiert. Ohne Entlüftung ist der Spiegel 3-4 Grad stets wärmer, als die Umgebungstemperatur. Das habe ich bislang unterschätzt. Das System ist m.M. nach jeden Euro wert.

Update Anfang 2011:

Das gesamte QSC System wurde in den 14,5" Newton übernommen und so umgebaut, dass es den 3" Auszug bewegen kann.

Zusätzlich wurde auch die Möglichkeit einer Fangspiegelheizung genützt. 'Diese schaltet bei einer frei wählbaren Temperatur ein Relais für die Heizung.